IT-Sicherheit

Ihre IT ist das Rückgrat Ihres Unternehmens!

Daten werden eingegeben, bearbeitet, gespeichert und transportiert. In Entwicklung, Produktion, Steuerung, Vertrieb und Verwaltung. Meistens funktioniert heute nichts mehr ohne Informationstechnik (IT), und bei einem Ausfall stehen alle Räder still. Kurzum: Ihre IT ist das Rückgrat Ihres Unternehmens.

Doch nicht nur der Ausfall Ihrer IT stellt eine Bedrohung für Unternehmen dar. Auch der Diebstahl oder die Sabotage von Daten beeinflusst Ihr Geschäft negativ. Der Schutz der Informationstechnik muss daher ein zentrales Anliegen eines jeden Unternehmens sein.

Die Ziele:

  • Die IT muss funktionieren.
  • Daten dürfen nicht gestohlen werden können.
  • Daten dürfen nicht sabotiert werden können.

Vier Kernkomponenten für eine sichere Unternehmens-IT

1.) Sorgen Sie für Netzwerksicherheit mit Virenschutz und Firewall!

Hier bieten wir Ihnen erstklassige Virenschutzlösungen und (Hardware-)Firewalls von Bitdefender, Watchguard und Securepoint, die sich im professionellen Einsatz bestens bewährt haben!

2.) Nutzen Sie physische Zugangskontrolle und Serverüberwachung!

Überwachen Sie Ihren Serverraum mit Sensoren und steuern Sie automatisch den Zugang zum Serverraum mit Zugangskontrollsystemen. Temperatur, Feuchtigkeit, Kamera, Bewegungsmelder, ist der Server über das Netz erreichbar? Behalten Sie mit den physikalischen Sicherheitslösungen von Kentix mehr als 20 Gefahren- und Störungsquellen im Blick.

3.) Verwenden Sie Netzwerkkomponenten von MikroTik für hohe Verfügbarkeit!

Sorgen Sie mit zuverlässigen Routern und Wireless Access Points von MikroTik für ein verlässliches Firmennetzwerk mit hoher Verfügbarkeit.

4.) Daten sollten in regelmäßigen Abständen gesichert werden. Durch Altaro können Back-ups von Virtuelle Maschinen  erstellt, komprimiert und verschlüsselt abgespeichert werden.

Legen Sie mehrere Verteidigungslinien für ein Mehr an Sicherheit an!

Kein Sicherheitssystem ist einhundertprozentig sicher und kann alle zukünftigen Probleme vorausahnen. Deshalb besteht IT-Sicherheit immer aus mehreren Verteidigungslinien, sodass Ihre Systeme auch dann noch sicher sind, wenn eine Verteidigungslinie bereits durchbrochen wurde. Dies gilt für jeden Angriffsvektor, sei es der Einbruch in das Firmennetzwerk aus dem Internet, sei es der physische Zugriff auf Ihre Rechner im Hause. Das Ziel lautet immer: Machen Sie es dem Bösewicht so schwer wie möglich, denn dann sucht er sich ein anderes und leichteres Opfer.

Ein Beispiel für den Vorteil mehrerer Verteidigungslinien: Falls Ihr Windows-Server mit der Datenbank verwundbar ist, dann schützt Sie eine  Business Firewall, mit der Sie die Kommunikation zwischen Firmennetzwerk und Internet steuern und überwachen, davor, dass jemand Ihren Server übernimmt. Ist die Firewall verwundbar, aber der Server sicher, so stoppt der Angriff vor dem Server. Sind Firewall und Server gleichzeitig verwundbar, so mag der Angreifer zwar die Datenbank stehlen, aber da die Datenbank verschlüsselt ist, kann der Angreifer keine verwendbaren Daten aus der Datenbank extrahieren.

Nur dann, wenn alle drei Verteidigungslinien gleichzeitig angreifbar wären, bekäme der Angreifer Zugriff auf Klardaten. Ein Szenario, das äußerst unwahrscheinlich ist, solange Sie Ihre Systeme mit den neuesten Updates immer aktuell halten!

Sie wünschen Beratung?

Sie möchten mehr über IT-Sicherheit und unsere Produkte dazu erfahren? Sie wünschen Beratung? Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie online einen Termin, wir beraten Sie gerne!

Sie erreichen uns von Mo-Fr 09:00-17:00 Uhr.

Telefon: +49 8282 800 400
Telefon: +43 720 881 701
Telefax: +49 8282 8004029

E-Mail: info@crmaddon.com